Bildschöne Kabel von in-akustik

Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Testbericht zu Wireless Digital Audio Sender von One For All

Eine komplette Übersicht unserer Hardware-Testberichte finden Sie in unserer Übersicht.

Wireless Digital Audio Sender von One For All

Anzeigen
One For All Wireless Digital Audio Sender

Wer stöhnt nicht über den heillosen Kabeldschungel, der seit dem Einzug von Surround-Anlagen, Digital-Receivern, Spielekonsolen, DVD-Spielern und Computern in heimischen Wohnzimmern immer stärker wuchert? Die Firma One For All, bekannt für ihre Universal-Fernbedienungen, haut in diese Kerbe und verspricht mit ihrem Produkt eine kabellose Übertragung der Audiosignale (z. B. Mp3 oder Spielesound) von PC oder Notebook an einen Verstärker bzw. Heimkino-Receiver, und das über eine Entfernung von bis zu 30 Metern. In der handlichen Verpackung befinden sich ein kleiner Empfänger mit integriertem Digital-Analog-Wandler, ein noch kleinerer USB-Sender, ein Netzadapter sowie ein kurzes Audio-Cinchkabel. Die ganze Anleitung umfasst gerade mal fünf Seiten, Plug & Play ohne großes Studium heißt die Devise, und die Installation dieses Gerätes kann wirklich auch ein Computer-Laie durchführen. Also flugs den Netzadapter mit dem Empfänger verbunden und ans Stromnetz angeschlossen, dann per Cinchkabel an einen freien Eingang des Hifi-Verstärkers geklemmt. Der Empfänger ist nur etwas größer als eine Zigarettenschachtel und lässt sich bequem irgendwo zwischen den Hifi-Komponenten oder im Rack verstecken.

Der Sender sieht aus wie ein handelsüblicher USB-Speicherstick und wird einfach in einen freien USB 2.0 Port des Computers gesteckt. Eine blaue Leuchtdiode zeigt die Betriebsbereitschaft des Gerätes an. Durch Anschluss des USB-Senders wird in der Windows-Systemsteuerung automatisch die Soundkarte deaktiviert und der digitale Audiosender als bevorzugtes Gerät eingestellt. Und das war’s auch schon mit der Installation, dem kabellosen Hörgenuss steht nichts mehr im Wege. Über Winamp funktionierte das Gerät auf Anhieb, bei anderer Abspielsoftware (z. B. Foobar) muss über die Optionen evtl. der USB-Sender noch als Audiogerät eingestellt werden. Die Soundqualität ist sehr gut und hat im Grunde Hifi-Niveau, jedoch trübten in meiner heimischen Umgebung immer wieder Störungen das Hörvergnügen. Über einen kleinen Schalter am USB-Sender kann man die Übertragungskanäle wechseln, um den Empfang zu verbessern. Zwischen 8 verschiedenen Frequenzen lässt sich wählen, wobei ich auf keiner wirklich störungsfreien Empfang hatte, was aber durchaus an der Umgebung und anderen von mir benutzten elektronischen Geräten liegen kann. Wer nur mal kurz sein Laptop anstöpseln will oder wem eine radioähnliche Übertragung ausreicht, der kann durchaus zugreifen, man sollte das Gerät aber auf jeden Fall in bevorzugter Umgebung testen.

Fazit:


Als Fazit bleibt zu sagen: Installation und Handling vorbildlich, leider ist die Übertragungsqualität nicht in allen Fällen perfekt. Daher sollte man wirklich vorher im eigenen Heim einen Test wagen.

zurück zur Übersicht

Alle weiteren Testberichte und Produktvorstellungen finden Sie in unserem Archiv.



Kompromisslose Leidenschaft mit IN-AKUSTIK

Wir führen unsere Tests und Besprechungen ausschliesslich mit Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik durch.

Perfekter Klang und perfekte Bilder sind eine Frage der Harmonie. Ohne hochwertige Kabel ist die beste Elektronik nichts wert. Kabel und Anschlüsse sind anfällig für Störungen, die nur mit viel Know-how zu bewältigen sind.

Alle Infos zu den verwendeten Kabeln

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++



DENSEN Elektronik

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...