Bildschöne Kabel von in-akustik

Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Testbericht zu Accustic Arts Surround Player 1

Eine komplette Übersicht unserer Hardware-Testberichte finden Sie in unserer Übersicht.

Accustic Arts Surround Player 1

Anzeigen

Accustic Arts steht für High End aus Deutschland. Das Unternehmen sitzt in Lauffen am Neckar und fertigt hochwertige Komponenten, High-End-Geräte mit Liebe zum Detail. Lautsprecher, Verstärker, Vorverstärker, sowie CD- und DVD-Player stehen im umfangreichen Sortiment zur Verfügung.

Accustic Arts steht für 10 Jahre professionelle Musikproduktion, Recording und Klangwiedergabe. Das schwäbische Unternehmen SAE – SCHUNK AUDIO ENGINEERING GmbH & Co. KG steht hinter der Marke. Ein Familienunternehmen, das bereits seit über 30 Jahren in den Händen des Seniorchefs Fritz Schunk lag. Mit der Übernahme von Martin und Steffen Schunk änderte sich das Produktfeld. Die Leidenschaft zur Musik sollte bei allen Produkten im Vordergrund stehen.

Accustic Arts Surround Player 1

So auch bei dem Surround Player 1, der es uns angetan hat. Das silberne Geräte mit Top Loader-Technik ist ein Universal Player der obersten Klasse. Er spielt nicht nur CDs und DVDs, sondern auch die Formate SACD und DVD-Audio. Ein Alleskönner in vortrefflicher Qualität.


Optisch wirkt der Player sehr hochwertig. Das Vollmetall-Gehäuse mit 10mm dicker Aluminium-Frontplatte und einem Gehäusedeckel aus Aluminium wirkt erhaben. Die Front ist zusätzlich mit zwei großen verchromten Drehknöpfen versehen, mit denen die wichtigsten Funktionen gesteuert werden. Zwischen diesen Drehern ist das Display mittig angeordnet. Den besonderen Kick dieses Players gibt das Top Loader Laufwerk. Hier hat sich Accustic Arts ganz besondere Mühe gegeben. Der Player hat im oberen Gehäusedeckel eine zusätzliche Öffnung, in der die CD oder DVD eingelegt werden kann. Die Fixierung einer Disc im Laufwerk erfolgt mittels einem äußerst präzisem Puck. Der Puck entspricht dem Design des Players. Er garantiert durch den integrierten Magneten eine optimale Anpressung und Rundlauf.

Technische Daten


- Hochqualitative Video D/A-Wandler mit 216 mHz/14 Bit

- Hochqualitative Audio D/A-Wandler mit 192 kHz/24 Bit von Burr Brown®
für alle 6 Audiokanäle

- Integrierter Decoder für Dolby-Digital®, DTS®, DVD-Audio und SACD

- HDMI® (High Definition Multimedia Interface) mit HDCP®

- Professionelles Progressive Scan für PAL und NTSC

- Jitter minimierende Technologie für bestmögliche Klangqualität

- Großzügig dimensionierter, magnetisch geschirmter Ringkerntrafo (75 VA)

Ein- und Ausgänge


Accustic Arts Surround Player 1 Anschlüsse

Der Player verfügt über genügend Ein- und Ausgänge. Für Videosignale stehen HDMI, YUV in interlaced oder progressive, aber auch Euro-Scart (RGB), S-Video und FBAS zur Verfügung. HDMI verfügt über den HDCP-Kopierschutz. Audiosignale werden über einen 5.1 Ausgang, unsymmetrische Cinch-Verbindungen oder auf Wunsch mit symmetrischen XLR-Verbindungen übertragen. Dazu können digitale Audiosignale mit koaxialer Verbindung (RCA) oder über die optische Toslink-Variante gesendet werden.

Erfreulich ist, dass Accustic Arts hier Wert auf hochwertigen Musikgenuss legt. Denn alle Videosignale können ausgestellt werden. Der „Video-Off“-Modus sorgt für klare und perfekte Musikwiedergabe von DVD-Audio, SACD und CD.


Hier hat man auf Kompatibilität sehr großen Wert gelegt, denn kaum ein Gerät wird sich nicht mit dem Surround Player 1 verbinden lassen. Die Anschlussvielfalt ist enorm.

Der Surround Player 1 hat es mit ebenbürtigen Mitspielern zu tun, denn als Vorstufe setzen wir die Audionet MAP V2 und als Endstufe die Burmester 039-6 ein. Bildsignale schickten wir direkt zum Sanyo PLV-Z3 und zusätzlich über den DVDO Scaler iScan HD+ SDI.

Das Setup


Der Player ist in Windeseile konfiguriert. Die Herren Schunk machen es uns einfach. Das grafische OnScreen-Display ist optisch gelungen. Mit Hilfe des Setup Navigators werden alle Einstellungen erledigt. Hier können Audio- und Videoverbindungen konfiguriert werden, aber auch globale Einstellungen, wie Sprache oder Lautsprechergrößen. Im Detail steckt aber die Arbeit. Wer ein perfektes System möchte, kommt nicht darum herum Audioausgänge, Digitalformat oder TV-Funktionen wie Progressive Scan zu konfigurieren. Da allerdings zusätzlich das Handbuch sehr detailliert alle Funktionen beschreibt, kommt es kaum zu Verständnisproblemen.

Accustic Arts Surround Player 1

Was im Audio-Bereich passierte, war spitzenklasse. Unsere Test-CDs mit Jan Garbarek, Jack Johnson und Nada Surf entlockten dem SP1 ein wahres Feuerwerk an Tönen. Im Vergleich zu unserem Marantz DV 8300 spielte er harmonischer mit einem Stück mehr Detailtreue. Gesteigert werden konnte das noch einmal merklich mit XRCDs und natürlich dem hochauflösenden Format SACD. Die Super Audio CD und DVD-Audio werden mit dem eingebauten 24 Bit / 196 kHz D/A-Wandler in außergewöhnlicher Klangqualität ausgegeben. Ob Stereo oder Mehrkanal, der SP1 kann alle Formate. Eingebaute DTS- und Dolby Digital Decoder zaubern einen Klang, weit entfernt von Standard-Playern. Der Klang der Schüsse und Granaten in „Wir waren Helden“ ließen nicht nur die Schauspieler, sondern uns gleich mit erschaudern. Unsere Referenz-DVD „House Of The Flying Dagger“ spielt fast nur noch die bekannte Trommelszene und versucht dem Accustic Arts Player in seine Reserven zu locken, doch keine Chance.

Ähnlich verhält sich das Videosignal. Während wir unseren Marantz DV8300 mit SDI an einem Scaler angeschlossen haben, spielt der SP1 direkt zu unserem Sanyo PLV-Z3. Das Bild ist scharf, die Farben deutlich getrennt. Der HDMI-Anschluss für Video –und Audiosignale war unserer Schwerpunkt. Da der Sanyo PLV-Z3 ebenfalls über HDMI als Anschlussvariante verfügt, war die Verbindung in kurzer Zeit hergestellt. Optional schickten wir das Signal durch den DVDO iScan HD+. Was sich hier offenbarte, war eine deutliche Steigerung. Während der DVD-Player das Standard-Signal sendet, rechnet der iScan das Bild auf die native Auflösung unseres Projektors hoch. Zwar ist der Player in der Lage Progressive Scan auszugeben und damit das Bild um einiges zu verbessern, über einen internen Scaler verfügt er allerdings nicht.

Die Fernbedienung

Über die Fernbedienungen lassen sich alle Funktionen bedienen. Die schwere Voll-Aluminium Fernbedienung hat eine Reichweite von 7m, was in üblichen Räumen mehr als genug sein dürfte.

Der besondere Clou an der Bedienung ist der Joystick in der Mitte. Hiermit kann man schnell durch Menüs navigieren, da der Stick zum einen leicht beweglich ist und über einen Druckpunkt in der Mitte verfügt. Auf diesem Druckpunkt liegt der Enter-Befehl um eine Auswahl zu treffen. Um den Joystick herum befindet sich ein Rad, das sich ähnlich wie bei einem iPod drehen lässt. Hiermit können Lieder oder DVD-Filme vor- bzw. zurückgespult werden. Eine witzige und interessante Möglichkeit diese Funktion mit einem Rad zu verbinden.

Fazit

Der Player aus dem Hause Accustic Arts hat uns sehr gut gefallen. Seine hochwertige Verarbeitung, der feine und bezaubernde Klang in Zusammenspiel mit guten Bildern macht Spaß und Freude am Produkt. Zwar ist das Gerät erst für 5.490,- Euro zu haben, doch in dem Multitalent verbergen sich zahlreiche Funktionen, gepaart mit hochwertiger Verarbeitung und edlem Design.

Accustic Arts / SAE GmbH & Co. KG


Accustic Arts Logo

Präzision ist oberstes Gebot bei der Fertigung, die ausschliesslich in Deutschland erfolgt. Alle Komponenten durchlaufen aufwendige Ein- und Ausgangstests. Neben der kompromisslosen Qualität der Produkte ist aber immer auch ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis Ziel der Entwicklungen.



Testberichte zu Accustic Arts Surround Player 1


Test: Accustic Arts Surround-Player I bei Audiovision
erschienen bei Audiovision, Ausgabe: Okt 05
Note: "sehr gut" (88 von 100 Punkten)

Kategorie: DVD-Geräte > DVD-Player (SACD)

zurück zur Übersicht

Alle weiteren Testberichte und Produktvorstellungen finden Sie in unserem Archiv.



Kompromisslose Leidenschaft mit IN-AKUSTIK

Wir führen unsere Tests und Besprechungen ausschliesslich mit Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik durch.

Perfekter Klang und perfekte Bilder sind eine Frage der Harmonie. Ohne hochwertige Kabel ist die beste Elektronik nichts wert. Kabel und Anschlüsse sind anfällig für Störungen, die nur mit viel Know-how zu bewältigen sind.

Alle Infos zu den verwendeten Kabeln

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++



DENSEN Elektronik

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Peter Handke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...