Bildschöne Kabel von in-akustik

Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Testbericht zu Marantz SR8001 - AV-Receiver mit Vielfalt

Eine komplette Übersicht unserer Hardware-Testberichte finden Sie in unserer Übersicht.

Marantz SR8001 - AV-Receiver mit Vielfalt

Anzeigen
Marantz SR-8001 AV-Receiver

Wir haben uns näher mit dem Marantz SR8001 beschäftigt und diesen Receiver in unserem Heimkino zum Laufen gebracht. Mit 1.799 Euro verspricht Marantz ein zukunftssicheres Gerät mit enormer Ausstattung und zahlreichen Anschlussmöglichkeiten. Der SR8001 hat sogar zwei HDMI-Ausgänge, was in der Praxis bislang selten anzutreffen war. So können Cineasten zugleich Beamer und Plasma- oder LCD-TV ansteuern.


Die 7-Kanal Endstufen sind mit 125 Watt angegeben. Das THX Select 2 Zertifikat ist ebenso vorhanden. Was will man also mehr? Vielleicht noch einen De-Interlacer, wie es der eingebaute Chip inklusive einer Signalkonvertierung für Analog und Digital, bietet.


Wer das hochwertig verarbeitete Gerät sein Eigen nennt, erfreut sich an einem Kupferchassis mit genauestens passender Frontblende. Die Front ist optisch gelungen und übt sich eher in Zurückhaltung. So gliedert sich der SR8001 optisch auf jeden Fall in bestehende Heimkino-Systeme ein. Mit dem Einmess-System Audyssey schafft man dies auch klanglich. Hier bietet Marantz ein aufwendiges System, dass nicht nur eine Position zum Sweet Spot erklärt, sondern den Bereich durch die gezielte Mess-Technik auf etwa 6 Hörplätze erhöht. Wer hier selbst nachbessern möchte, kann mit dem entsprechenden Equalizer die Fein-Justage vornehmen.


Anschlussmöglichkeiten


Der Receiver verfügt über sämtliche Anschlussmöglichkeiten. Die Rückseite strotzt nur so vor Buchsen aller Art. Hier wird jeder fündig. Probleme sollte es selbst in großen Heimkinos selten geben. Für die Videoverarbeitung stehen vier HDMI-Eingänge (1.2) und zwei Ausgänge zur Verfügung. Dazu kommen vier Komponenteneingänge und zwei entsprechend analoge Ausgänge. Weiterhin stehen S-VIDEO Ein- und Ausgänge, sie FBAS in ausreichender Menge zur Verfügung. Die Tonverarbeitung ist mit drei optischen Digitaleingängen und vier weiteren elektronischen Eingängen ein Kinderspiel. Es steht ebenfalls je ein Digitalausgang, sowohl optisch, als auch elektronisch zur Verfügung.


Für die analogen Signale zieren sechs Cinch-Eingänge (Stereo) die Rückseite. Zusätzlich gibt es weitere Anschlussmöglichkeiten für die umfangreichen Multiroom-Funktionen. Hier finden tatsächlich Geräte aller Art ihren Platz. Lediglich Schallplattenlaufwerke mag der SR8001 nicht auf Anhieb. Ein Phono-Input steht nicht zur Verfügung.


Der Klang im Heimkino


Wir haben den AV Receiver mit unseren Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik bestückt und preislich passende Lautsprecher aus dem Hause Magnat aufgestellt. Mit entsprechenden Test-DVDs und verschiedenen Filmen, wie etwa „Cars“ oder „Running Scared“ haben wir dem Receiver auf den Zahn gefühlt.


Nach entsprechender Einmessung und manueller Korrektur spielte der SR8001 gewaltig auf. Er wirkte satt und dynamisch und brachte unser Heimkino ein ganzes Stück nach vorne. Egal ob Autorennen oder kurz darauf folgende entspannende Szenen, der Receiver kommt mit den Sprüngen bestens klar. Hier macht sich der Ringkerntrafo bemerkbar, der ausreichenden Strom liefern kann.


Technische Daten



  • THX-Select2-zertifizierter AV-Receiver

  • 7 x 125 Watt Leistung mit Stromgegenkopplungstechnologie

  • Ringkerntrafo, kupferbeschichtetes Chassis und ausgesuchte Komponenten

  • Room Acoustic Calibration mit EQ von Audyssey

  • 32-Bit-DSP mit THX Surround EX, DD-EX, DTS-ES, DTS96/24, CSII und DPL IIx, Dolby Headphone und Dolby Virtual Speaker

  • HDMI1.2-Schaltung (4 Ein- / 2 Ausgänge)

  • Erstklassige Videokonvertierung bis zu HDMI

  • Interlace-Progressive Konvertierung für analoge auf HDMI konvertierte Videosignale

  • 2-Bereich-Mehrraum/Mehrquelle für Audio und Video mit OSD

  • echtes Bi-Amping des vorderen Kanals in der 5.1-Konfiguration

  • 192-kHz/24-Bit-D/A-Wandler auf allen Kanälen

  • Pure Direct Modus und Video-Aus-Modus für besten analogen Sound

  • RS232c Port für die Systemintegration

  • Umbenennen von Eingängen

  • lernfähige Systemfernbedienung mit Makrofunktionen


Für 1.799,00 Euro kann Marantz zwar keine Wunderwerke schaffen, aber ordentliche Receiver mit großzügiger Ausstattung und gutem Klang.

zurück zur Übersicht

Alle weiteren Testberichte und Produktvorstellungen finden Sie in unserem Archiv.



Kompromisslose Leidenschaft mit IN-AKUSTIK

Wir führen unsere Tests und Besprechungen ausschliesslich mit Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik durch.

Perfekter Klang und perfekte Bilder sind eine Frage der Harmonie. Ohne hochwertige Kabel ist die beste Elektronik nichts wert. Kabel und Anschlüsse sind anfällig für Störungen, die nur mit viel Know-how zu bewältigen sind.

Alle Infos zu den verwendeten Kabeln

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++



DENSEN Elektronik

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Kim Basinger, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...