LEGO Super Mario

LEGO Super Mario – Spielspaß mit interaktiven Bausteinen und App

LEGO hat sich in den letzten Jahren mit speziellen Sets auf die erwachsenen Fans gestürzt. Wer bereits als Kind viel mit LEGO gespielt und seine kreativen Welten, Fahrzeuge und Flugobjekte gebaut hat, wird vielleicht auch im erwachsenen Alter wieder zu LEGO greifen. Fan-Objekte aus der Star Wars Serie, die Saturn V oder der Nachbau der ISS stehen vielleicht als Sammlerstück in einer Vitrine. Vielleicht erfreut sich der Vater aber auch nur daran seinem Sohn besondere LEGO Momente zu ermöglichen. Wie es auch sei, die Vielfalt und Komplexität der verschiedenen Sets ist groß und spricht mittlerweile viele Altersstufen an.

In diesem Jahr hat LEGO eine Innovation vorgestellt. Es handelt sich um ein neues Spielkonzept welches den Helden Super Mario in die LEGO-Welt holt. Super Mario kann mit einer Bluetooth Verbindung per App verbunden werden und Steine erkennen. Im echten Leben können nun Münzen gesammelt werden, gegen Piranha-Pflanzen oder Bowser gekämpft werden. Das ist ein sehr spannendes Spielkonzept, was endlich mal wieder voll und ganz die Kinder anspricht.

Super Mario Level mit verschiedenen Sets

LEGO Super Mario – das Spielkonzept

Im April diesen Jahres wurde der Start der Serie angekündigt. Seit August sind die Sets im Handel. Benötigt wird in jedem Fall das Starter-Set dem neben einer ersten Welt auch die Super Mario Figur beiliegt. Die Figur steht im Mittelpunkt des Spiels. Der Grundgedanke ist es ein Super Mario Level im Kinderzimmer aufzubauen. Dazu gehört Super Mario als Figur, die durch das Level bewegt wird. Die Sets enthalten verschiedene Aktionssteine mit denen digitale Features erprobt und gespielt werden können. Die Super Mario Figur interagiert mit diesen Aktionssteinen. 

Die Super Mario Figur ist mit einer integrierten LCD-Technologie ausgestattet. Der Bauch von Super Mario ist ein kleines Display, die Augen ebenfalls. Dazu ist ein Lautsprecher in der Figur integriert. Dadurch kann Super Mario verschiedene Gesichtsausdrücke annehmen, Musik spielen und sprechen. Das Display im Bauch zeigt den Spielstand an und informiert über die Aktionen der verschiedenen Steine, es lässt die Zeit ablaufen und mehr. Im Fuß von Super Mario ist ein Sensor integriert, der die Farbe der Steine erkennt. So werden etwa rote Steine als Feuer erkannt, grüne Steine als Rasen. Die Figur hat zwei Knöpfe auf der Rückseite. Mit dem Ein- und Ausschalter kann man Super Mario erwecken oder wieder in den Schlaf schicken. Der zweite Knopf ermöglich eine Bluetooth Verbindung herzustellen und den Spielstand, die Welten in der Super Mario App zu begutachten. Super Mario benötigt für den Betrieb zwei AAA-Batterien.

Super Mario Figur

Die App wird in jedem Fall benötigt, denn bei dieser Spielserie werden keine Aufbauanleitungen mitgeliefert. Diese stehen ausschließlich in der App zur Verfügung. Die App steht für iOS Geräte aber auch für das Fire OS und Android zur Verfügung:

https://www.lego.com/de-de/service/device-guide/mario/

Mit Hilfe der App die erste Spielwelt aufbauen

Sobald Super Mario mit der App oder in meinem Fall mit dem iPad verbunden wird, kann man über die Startröhre einsteigen. Es gibt drei Bereiche. Auf der linken Seite wird mit drei Symbolen die Funktionalität bereitgestellt. Das erste Icon symbolisiert einen Stern. Hier kann ich als User selbst eigene Super Mario Level bereitstellen und diese hochladen. Das zweite Icon zeigt mir meine Spielwelt mit den gekauften Sets an. Ich kann auch die Spielwelten oder Level klicken um Schritt für Schritt die Bauanleitungen einzusehen. Zusätzlich gibt es zu den Bauanleitungen Erklärvideos, die das Spielprinzip erläutern. Ich muss zugeben, das ich im ersten Schritt verwundert war, das keine Bauanleitungen mitgeliefert werden. Die virtuellen Anleitungen haben meinem Sohn durchaus bei der ein oder anderen Sache geholfen. Die Steine lassen sich über die App drehen und aus verschiedenen Blickwinkeln begutachten. Das hilft enorm beim Aufbau der Sets. Mit dem dritten Icon lassen sich eigene Kreationen fotografieren und abspeichern. So habe ich jederzeit Zugriff auf meine Level und kann sie immer wieder nachbauen. Darüber hinaus kann man sich ruhig noch einmal Gedanken machen, ob eine Bauanleitung aus Papier heute noch zeitgemäß ist. Wenn Lego zukünftig auf gedruckte Bauanleitungen verzichtet, kommt das auch der Umwelt zu gute. 

Super Mario und Bowser

Über ein Icon in der oberen Rechten Ecke kann ich auf weitere Sets der Super Mario Serie zugreifen und einen Einblick in die Bauanleitungen bekommen. 

Wenn ich Super Mario mit der App verbinde, wird mir stets ein Gesamtüberblick über die gesammelten Münzen angezeigt. Bei der ersten Verbindung wurde Super Mario sogar aktualisiert und hat eine neue Software erhalten.

Die verschiedenen Sets: „Abenteuer mit Mario™ – Starterset“

Wer mit LEGO Super Mario spielen möchte, beginnt mit dem Starterset. Nur hier ist Super Mario als Figur enthalten. Das Set mit der Nummer 71360 verfügt über 231 Teile und kostet knapp 60 Euro direkt bei LEGO im Online Shop. Neben der Figur sind 7 Funktionssteine für verschiedene Interaktionen enthalten. Es gibt das Startrohr, eine Wolkenplattform, den ?-Block kurz vor der Zielfahne, sowie Gumba und Bowser Junior. Natürlich sind verschiedene Steine, Plattformen und Elemente vorhanden, die ein erstes Level ermöglichen. Im Grunde startet Super Mario bei der Startröhre. Dort ist ein Stein mit einem speziell aufgedruckten Code angebracht. Durch Berührung erkennt die Figur das Startsignal und man kann Super Mario über die Steine bewegen. Er springt Plattformen hoch, bewegliche Elemente bringen Super Mario über Wasser hinweg zu weiteren Plattformen. Mario kann auf Gumbas springen, die wieder mit einem speziellen Code ausgestattet sind. Dadurch sammelt Super Mario Münzen. Ähnliches auch bei Bowser Junior. Super Mario stösst Bowser Junior von seinem Turm und kann auf den speziellen Stein auf dem Rücken springen um Münzen zu sammeln. In der Theorie hört sich das recht schwierig an, aber wenn ich meinem 6jährigen Sohn beim Spielen zuschaue, taucht er komplett in die Super Mario Welt ein und spielt die Level. Blaue Steine signalisieren Wasser, das es zu überqueren gibt, rote Steine sind Feuerelemente. Die Kombination ist grenzenlos.

Super Mario Starterset 71360

Details: https://www.lego.com/de-de/product/adventures-with-mario-starter-course-71360 

Erweiterung mit Anzügen und dem Wüsten-Pokey

Als Erweiterung habe ich für Super Mario einen Katzen-Anzug bekommen und das Set „Wüsten-Pokey“. Die zusätzlichen Anzüge lassen Super Mario andere Fähigkeiten annehmen. Der Katzen-Anzug verleiht ihm die Fähigkeiten einer Katze. Super Mario macht nicht nur andere Geräusche, er kann Wände hochgehen um Münzen zu sammeln. Das Set mit der Nummer 71372 kostet knapp 10 Euro.

Super Mario Katzen-Anzug 71372

Details: https://www.lego.com/de-de/product/cat-mario-power-up-pack-71372 

Das Erweiterungsset „Wüsten-Pokey“ ist eine Kaktuspflanze, die mit einem schwingenden Hammer umgehauen werden muss. Ein Element der Kaktuspflanze ist ein Aktionsstein, den Super Mario wieder ergattern kann um zusätzliche Münzen zu sammeln. Das Set verfügt über 180 Teile. Die Besonderheit dieses Sets ist der frei schwingende Hammer. Super Mario stellt sich auf einen Plattenteller und kann den Hammer in beide Richtungen schwingen um den Kaktus-ähnlichen Widersacher Pokey zu besiegen. Das Set kostet knapp 20 Euro.

Wüsten-Pokey mit Super Mario

Details: https://www.lego.com/de-de/product/desert-pokey-expansion-set-71363

Die bewachte Festung – eine größere Erweiterung

Die bewachte Festung ist eine deutlich größere Erweiterung, die 468 Teile beinhaltet und knapp 50 Euro kostet. Es gibt einen POW-Block, als Gegner einen Bob-omb, einen Koopa und eine Piranha-Pflanze. Alle gilt es zu besiegen um Münzen zu bekommen. Zur bewachten Festung kann man über drei Wege gelangen. Die linke Seite führt uns über verschiedene Plattformen. Gegner die auf der letzten Plattform stehen, lassen sich mit einem Katapult runterwerfen. Bei dem mittleren Wege erwartet uns als Gegner der Bob-omb. Und auf der rechten Seite gilt es die gefährliche Piranha-Pflanze zu überwinden. Als Ziel erwartet uns die Falltür der Festung. Kurz davor kann mit dem POW-Block ein Erdbeben verursacht werden, das alle auf dem Boden befindlichen Gegner ausschaltet. 

Super Mario - Bewachte Festung 71362

Details: https://www.lego.com/de-de/product/guarded-fortress-expansion-set-71362

Das große Finale – Bowsers Festung

Das Set mit der Nummer 71369 besteht aus 1010 Teilen und kostet knapp 100 Euro. Es ist mit Abstand das größte und spannendste Set. Es gibt nicht nur Bowser als Gegner, sondern auch eine große Festung, die mit riesigen trümmernden Armen bewacht wird. Das Set enthält zwei Türme, kreisende und wackelnde Plattformen, einen Flipper um die Arme von Bowser zu heben und auch wieder auf die Fragezeichen- und Zeit-Blöcke zu schlagen. Ziel ist diese über den Flipper freizulegen. Mit einer wackelnden Brücke gilt es Bowser aus der Reserve zu locken und ihn zu schlagen. Dazu kommen die Gegner Buu Huu, Knochentrocken und Hothead. Bowsers Festung ist sehr detailliert gebaut und offenbart einige Raffinessen. Über die erste Plattform gelangt Super Mario zur Wackelbrücke und kann durch stetiges wackeln Bowser nach vorne locken. Er fällt nach vorne, sodass Super Mario auf den Rücken springen kann. Dann bekommt er Zugriff auf zwei weitere Aktionselemente, die durch zwei gigantische Arme allerdings auch verdeckt werden können. Links und rechts gibt es bewegliche Türme mit drehbaren Plattformen oder Wackelplattformen. Nur wer erfolgreich durch Bowsers Festung gelangt, kann im Ziel mit jeder Menge Münzen glänzen.

Super Mario - Bowsers Festung 71369

Details: https://www.lego.com/de-de/product/bowser-s-castle-boss-battle-expansion-set-71369

Super Mario – jederzeit neue Level erstellen

Meiner Meinung nach hat LEGO mit der Super Mario Serie ein tolles Spielprinzip abgeliefert, das Kindern jede Menge Spielspaß bringt. Natürlich habe ich auch das ein oder andere Level gespielt und muss zugeben, das es für einen Erwachsenen mal ganz interessant ist, Kindern aber die reinste Freude bringt. Alleine der Aufbau der ganzen Sets hat bei meinem Sohn für jede Menge Vorfreude gesorgt. Mit seinen 6 Jahren hat er viele Teile selbst aufgebaut, bei den größeren Sachen habe ich natürlich unterstützt. Wir haben für die oben genannten Sets gemeinsam bestimmt drei Stunden Zeit benötigt bevor der Spielspaß beginnen konnte.

LEGO und Super Mario

Ich verstehe offen gesagt die öffentliche Kritik an den Sets nicht. Ich glaube eher, das sich viele ältere Fans eher ein Super Mario Set für die Erwachsenen gewünscht hat. Daher wird über das Spielprinzip gemeckert und natürlich auch für den Preis. Allerdings muss man auch sagen, das LEGO hier viele neue Elemente geschaffen hat, dazu interaktive Steine mit einer Figur, die über Bluetooth, Lautsprecher, Displays und Sensoren verfügt. Auch wenn es sich immer so einfach anhört, wurde ein neues Produkt geschaffen, das sich in die LEGO Welt integrieren muss. Neuentwicklungen sind kostspielig, es fallen Lizenzkosten an und auch eine App erfordert einen hohen Entwicklungsaufwand.

Ich konzentriere mich mit meinen Sohn lieber darauf mit Super Mario zu spielen und in die LEGO Welten einzutauchen. Das macht deutlich mehr Spaß und mein 6jähriger Sohn, der hier in die Zielgruppe fällt, ist regelrecht begeistert.